4 minutes
steaming video
forminutes.tv
webvideo
Interaktion
Interview
GOT Intermedia Agency
interactive
Online Doku real player

Die Idee
Der medienphilosophische Hintergrund
Die Regeln

Die Idee

Im Mittelpunkt aller Unterhaltung steht der Mensch. Was fasziniert, ist die Persönlichkeit, die Begegnung, die wir mit anderen Menschen haben.
-Knut Hickethier-


Die Idee basiert schlicht und ergreifend auf einer gehörigen Portion Neugier an der Spezies Mensch und einer Begeisterung für die filmischen Dokumentation von menschlichen Geschichten. Wir wollen das Unbekannte im Bekannten und Alltäglichen entdecken, das scheinbar Unspannende zeigen. Dabei geht es uns um authentische Menschen, Plätze und Ereignisse.



Der medienphilosophische Hintergrund

The concept of minimal interference with reality is the dominating preoccupation of cinéma vérité.
-Louis Giannetti-


Filmisch gesehen soll bei Forminutes.tv weniger eine Welt erschaffen, als vielmehr die bereits existierende Welt portraitiert werden. In Anlehnung an die Vorstellungen des "cinéma vérité", einer Bewegung innerhalb des französischen Realismus der 60er Jahre, soll die Realität so wenig wie möglich manipuliert oder arrangiert werden. Mit geringer Technik und ohne Drehbuch wird eine Authentizität erreicht, die Spontanität und Vielfalt zulässt. Der Dokumentarfilmemacher soll die Ereignisse weder kontrollieren noch Szenen nachstellen, da es auf diese Weise zu einer Verfälschung der realen Geschehnisse kommt. Aus diesem Grund haben wir uns für die Produktion dieser Online-Doku einige Regeln auferlegt.



Die Regeln

One way of understanding better what a film is trying to say is to know how it is saying it.
-Andre Bazin-


Jedem Interviewten wird nur eine, immer identische Frage gestellt: Welche vier Dinge sind Dir in Deinem Leben wichtig? Ist die Location für den Dreh einmal gewählt, gibt es kein Zurück mehr: Nur ein Drehort ist erlaubt und die Dokumentation sollte an einem Tag gefilmt werden. Es darf nur mit verfügbarem Licht und einer Handkamera gearbeitet werden, das Portrait darf am Ende nur vier Minuten lang und vier Mal geschnitten sein. Auf diese Weise sollen die Interviews so wenig wie möglich manipuliert und so authentisch wie möglich sein und vor allem zum Nachmachen, Mitmachen und Einschicken anregen.

Noch mal zusammengefasst:
· Identische Frage: Welche vier Dinge sind Dir in Deinem Leben wichtig?
· Gleichbleibende Location
· An einem Tag gefilmt
· Nur verfügbares Licht
· Handkamera
· Maximal vier Schnitte
· Endlänge vier Minuten

streaming media quicktime
   

Ivo Jurlina

GOT Intermedia Agency GmbH

Q1,15
68161 Mannheim

Fon 0621-1560335
Fax 0621-1560397

www.got.de
info@got.de
Unterhaltung Entertainment
documentary
Dokumentarfilm